29.11.17

Menden Sprints 2017

Am 25. November standen für die Schwimmer des Mendener Schwimmvereins 03 wieder die Menden Sprints im heimischen Hallenbad in Menden an. Mit einer neuen Rekordzahl von knapp 800 Meldungen war der MSV auch dieses Jahr als Ausrichter mehr als zufrieden mit der Resonanz. Dazu wurde dem gesamtem Team des MSV von der teilnehmenden Vereinen eine sehr gute Organisation bescheinigt.

Mannschaftserfolge in allen Altersklassen

Aber nicht nur die Teilnehmerzahlen, sondern auch spannende Wettkämpfe mit sehr guten Ergebnissen für den MSV 03 zeugten von der Wettkampfstärke der Mendener Schwimmer.  Mit dem Pokalgewinn im Jugendbereich, einem dritten Platz bei den Senioren und dem vierten Platz bei den Kleinsten konnte der MSV mit gewohnter mannschaftlicher Geschlossenheit überzeugen.

Gewinner in der Mehrkampfwertung

Bei den Einzelplatzierungen gab es Jahrgangssiege durch Lukas Schwermann (Jg. 2002), Christian Scholz (AK 30+), Liane Lübke (2004), Ellen Dirksmeier (2003), Gina Barth (2001), Janina Müller (2000) und Wencke Romberg (1999).

Dazu gab es weitere Plätze auf den Medaillenrängen durch Jonas Rinscheidt (Platz 2), Theo Schwermann (Platz 2), Peter Lange (Platz 2), Coleen Dirksmeier (Platz 2), Paula Wiethmann (Platz 2), Maren Lübke  (Platz 3), Janina Dreber (Platz 3) und Lara Becker (Platz 3).

Sprintwertung

Besonders spannend verliefen die Wettbewerbe um den Sprintsieger und die Sprintsiegerin aller angetreten Schwimmer. Bei den Jungen ging der erste bis dritte Platz an den SV Bieber. Bei den Mädchen lieferten sich Gina Barth und Katrin Harnischmacher (SV Bieber) spannende Duelle. Am Ende setzte sich Katrin knapp gegenüber Gina durch, die aber mit ihrem zweiten Platz mehr als zufrieden war.

Weihnachtsstaffel

Ein weiterer Höhepunkt waren die Weihnachtsstaffeln, die es in dieser Form nur bei den Menden Sprints gibt. 25m Tauchen, 50m Delfin, 100m Rücken, 200m Brust und 300m Freistil  müssen absolviert werden. Hier gab es bei den Frauen nach tollem Kampf den Sieg für den MSV in 8:36,87 Minuten. Dazu konnte die zweite Mannschaft des MSV auch hier noch einen guten vierten Platz in 9:05,87 Minuten erringen. Die Männer kamen ebenfalls auf Platz 4 ((8:36,04 Minuten).

Einzelergebnisse

Herausragende Einzelergebnisse für den MSV erzielten Coleen Dirksmeier (Jg 2005), Jonas Rinscheidt (2004), Sophie Griese (2004) und Johanna Schwermann (2000). Coleen präsentierte sich in toller Form und erzielte über 50m Brust in 0:35,92 min eine hervorragende Bestzeit und abermals den Sprung unter die besten ihres Jahrgangs in Deutschland. Sowohl Jonas über 100m Lagen in 1:17,91 min, Sophie über 100m Lagen in 1:21,13 min als auch Johanna Schwermann über 50m Freistil in 0:30,57 min konnten sich mit ihren Bestzeiten noch für die Südwestfälischen Meisterschaften in zwei Wochen in Iserlohn qualifizieren.

Aber nicht nur diese Einzelleistungen sondern viele weitere Bestzeiten von den jüngsten Schwimmern des MSV bis hin zu den erfahreneren Wettkampfschwimmern und tolle Staffeleerfolge ließen das gesamte Trainerteam des MSV strahlen.


 Zurück
 

Menden Sprints 2017. Hallenbad Menden 25. November 2017